Inge Bublitz

Seit 1991 arbeite ich in Brasilien, in einer Großstadt, Belém – Pará an der Amazonasmündung, mit 1.3 Millionen Einwohnern.
Nach der Sprachschule, portugiesisch, habe ich die ersten vier Jahren in einem Gemeindeaufbauprojekt in einem Armenviertel gearbeitet.
Solche Armut kann man sich in Deutschland kaum vorstellen!

Es ging hauptsächlich um Frauen- und Kinderarbeit und um Hausbesuche in den Hütten, aber auch um Gottesdienste und manchmal durfte (musste) ich auch eine Predigt halten.

1995 kam mein erster Heimataufenthalt, wo ich ca. 1 ½ Jahre in Deutschland war.

Dann konnte ich einen Leiterkurs der brasilianischen Kinder-Evangelisationsbewegung (APEC) in São Paulo machen.

Seit 1997 arbeite ich mit APEC in Belém. Meine Hauptaufgaben sind Kinderwochen und die Schulung für Sonntagschullehrer.